Was gibt es Neues in Craft 3.6?

Die kompletten Release Notes sind hier verlinkt. Aufgrund der großen Änderungen im Unterbau von Craft, empfehle ich aber auch den Upgrade-Guide zu lesen.

Responsive Live-Vorschau

In der Live-Vorschau können nun Viewports von Smartphones und Tablets angezeigt werden, damit man den Inhalt schnell in den anderen Größen testen kann.

Benutzerfreundlichkeit

Neu erstellte Einträge werden automatisch als unveröffentlichte Entwürfe gespeichert. Einfaches speichern speichert ebenfalls nur einen Entwurf, bis der Autor bewußt auf "Entwurf veröffentlichen" klickt oder aber den Entwurf löscht.

Admins können nun andere User imitieren/testen, ohne dass die eigene Session verloren geht. Dafür gibt es eine eigene URL, die man in die Zwischenablage kopieren und dann im Inkognito-Modus des Browsers aufrufen kann.

Plugins

Kommerzielle Plugins haben nun automatisch eine Test-Lizenz sobald man diese lokal installiert. Werden diese Lizenzschlüssel auf den Prodkutionssserver verschoben, erhalten Admins die Möglichkeit die Plugins dort zu kaufen, selbst wenn allowAdminChanges deaktiviert ist.

PHP 8 und Composer 2

Craft 3.6 und alle entsprechenden Abhängigkeiten unterstützen komplett PHP 8. Die PHP-Minimal-Anforderungen für Craft wurden auf 7.2.5 erhöht.

Composer 2 ist nun gebündelt an Craft und reduziert drastisch die Zeit, die für Installation/Deinstallation von Plugins sowie Updateprozess benötigt wird.

Foto von Thomas Sausen

Selbstständiger Webentwickler, der 2005 mit WordPress-Websites anfing, dann zu ExpressionEngine wechselte und 2013 sein Herz an Craft CMS verlor. Als Gründer von Craftentries, berichtet er seit 2015 über das Craft-Ökosystem.

Thomas Sausen

Webentwickler