Crafter

Selim Imoberdorf

Interaction Designer

Warum nutzt Du Craft?
Geplagt von TYPO3 und WordPress, suchte ich ein CMS welcher mit dem Content besser umgeht. Nach langwieriger Suche stieß ich durch Sascha Fuchs und David Hellmann auf die webdevs.xyz und somit auf das "neue" und junge Craft. Nach paar Tagen Einarbeitungszeit war ich begeistert. Dynamische Felder, Twig, Preview für den Redakteur usw. - das macht mich happy und den Kunden ebenfalls.

Dein erstes Craft-Projekt?
Mein erstes Craftcms Projekt war die Buchhandlung Furrer Webseite.

Deine Lieblings-Craft-Site, die Du realisiert hast?
Die Seite für meinen besten Freund und Fotograf Flavio Leone.

Deine Lieblings-Craft-Site von jemand anderem:
Die von David Hellmann bzw. Fredmansky umgesetzte Seite für Kusser finde ich sehr schön und schnell ;-) https://kusser.com

Was ist das Beste an Craft?

Eindeutig die User Experience; kein CMS womit ich bis heute gearbeitet hatte, ist so flexibel und benutzerfreundlich wie das Craft CMS. Meist reicht eine einzige Schulung der Redakteure und diese können selbstständig damit arbeiten. Zudem ist das CMS auch für den Entwickler einen Traum. Mit Twig im Frontend zu arbeiten macht extrem Spaß und man ist schnell an einem Ziel

Was sollte an Craft verbessert werden?
Matrix in Matrix oder NEO in den Core aufnehmen. Denn das DRY-Prinzip für Datenbankfelder wäre ebenfalls schön :-)

Meine fünf Lieblings-Plugins:

  • Imager: Bildtransformation auf Steroiden
  • Neo: Matrix in Matrix bzw. DRY-Felder
  • SEOmatic: SEO ebenfalls auf Steroiden
  • Kint: Debuggen ganz einfach
  • Feed Me: Datenimport easypeasy
Stand: 21.07.2017