Craft: Öffentliche Beta gestartet

Namensänderung

Pixel & Tonic musste teilweise aufgrund rechtlicher Probleme den Namen des Content Management Systems ändern. Weiterhin schien der Namer aber nicht mehr zum Projekt zu passen. Blocks startete als kleines CMS im Jahre 2011 und man dachte, man würde es in sechs Monaten fertig bekommen, aber es vergingen weitere sechs Monate und weitere sechs Monate und auf einmal realisierte Pixel & Tonic, dass sie mittlerweile ein komplexes CMS geschaffen haben.

Als es dann zum Marketing kam, fand man den Namen „Blocks“ nicht mehr als passend für die Kundschaft, die man ansprechen wolle. Das CMS soll für Leute sein, die sich ihre Zeit nehmen und versuchen die Dinge richtig zu tun. Echte Handwerker, die jeden HTML-Rag schreiben und Fertig-Themes nicht anrühren würden. Aufgrund dieser Philosophie wurde schließlich Craft als Name ausgewählt.

Ausblick

Persönlich freue ich mich sehr über diesen Release. Als ich 2005 meine erste WordPress-Site entwickelte, war ich begeistert von dem System und nutzte ab dann fast nur noch WordPress. 2007 lernte ich ExpressionEngine kennen und lieben und ich denke, auch wenn ich es in weniger Kundenprojekte habe einsetzen können, als ich es mir gewünscht hätte. 2013 könnte für mich ein erneuter Paradigmenwechsel anstehen.

Aber ich muss auch zugeben, dass mir an Craft noch einige kleinere Funktionen fehlen, bis ich es wirklich für Kundenprojekte einsetzen kann. Wo ist beispielsweise die Matrix-Funktionalität? Ich wundere mich sehr, dass Pixel & Tonic noch nicht die Funktionalität ihres Matrix-Plugins für ExpressionEngine in Craft integriert hat.

Today’s the day: After 27 months of about 12,500 total man hours, 3,483 commits, three product strategies, 31 redesigns, 7 major architecture shifts, countless code refactors, one name change, and approximately 327 liters of consumed Jameson, it is my very great pleasure to introduce you to Craft.
Pixel & Tonic
Foto von Thomas Sausen

Selbstständiger Webentwickler, der 2005 mit WordPress-Websites anfing, dann zu ExpressionEngine wechselte und 2013 sein Herz an Craft CMS verlor. Als Gründer von Craftentries, berichtet er seit 2015 über das Craft-Ökosystem.

Thomas Sausen

Webentwickler